Deine Stimme gegen Armut

GenoPortal AWARD 2010: Kommunale Kooperation

genoportal-awardsAuch Projekte der Regionalen Gesundheitsversorgung sind zur Bewerbung aufgerufen!

Die in einer Stadt, Gemeinde und Region erreichte KooperationsfA�higkeit - sowohl zwischen den A�ffentlichen Leistungserbringern, den hier angesiedelten Wirtschaftsunternehmen als auch den BA?rgern und deren Vertretungen - kann als eine wesentliche Voraussetzung fA?r den Erhalt deren ZukunftsfA�higkeit bewertet werden. Gelungene Kooperationen wirken sich A?ber verschiedene Mechanismen auf die Situation der Gemeinde und Region aus: Sie lassen neuartige, innovative Produkte und Dienstleistungen entstehen, sie erhA�hen die StandortqualitA�t, sie erhA�hen die LebensqualitA�t der BevA�lkerung und sie ermA�glichen neue WertschA�pfungen, die sich als A�konomisch A?berlegene LA�sungen erweisen.

Ziel des GenoPortal AWARD 2010 ist es deshalb, hervorragende LA�sungen auszuzeichnen, in denen StA�dte, Gemeinden und Regionen mit regional angesiedelten Unternehmen, wirtschaftlichen Akteuren und / oder mit den BA?rgern und deren Interessenvertretungen zusammenarbeiten. Solche Projekte und LA�sungen sollen einer breiteren A�ffentlichkeit und den Vertretern von Gemeinden, StA�dten und Regionen vorgestellt werden.

Um den AWARD bewerben kA�nnen sich Vertreter von Gemeinden, StA�dten und Regionen (a), Wirtschaftsakteure (b), BA?rger und deren Vertretungen (c), aber auch Wissenschaftler (d), Publizisten (e), die Projekte, LA�sungen, wissenschaftliche oder publizistische Arbeiten auf den Weg gebracht haben, die sich durch eine kommunal-, und/oder regionalrA?ckgebundene und vernetzte Struktur auszeichnen.

Als Entscheidungsgrundlage dient die Bewertung eines eingereichten Papers (weitere Informationen unter www.kommunale-kooperation.de).

Die Auszeichnung der Projekte sowie die Verleihung der GenoPortal AWARDs 2010 erfolgt im Rahmen des 1. Internationalen Kongress: Kommunale Kooperation a�� Die Genossenschaft als Organisationsmodell fA?r A�ffentliche Aufgaben - am 25.11.2010 in der Kongresshalle GieAYen.

Die 3 bestplatzierten PreistrA�ger erhalten eine finanzielle Auszeichnung (1. Preis: 2.000 a��, 2. Preis: 1.500 a�� und 3. Preis: 1.000 a��). Alle ausgezeichneten Projekte werden darA?ber hinaus in einem Tagungsband sowie in weiteren Publikationen vorgestellt. Zudem kA�nnen sie sich im Rahmenprogramm des Kongresses vorstellen (PosterprA�sentation).

RA?ckfragen bzw. Bewerbungen sind zu richten an:

Prof. Dr. Wolfgang George Fachhochschule GieAYen-Friedberg GenoPortal Jahnstr. 14

35394 GieAYen Tel. 0641 948 2111 www.kommunale-kooperation.de

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.